völlig am Ende,

am Ende einer grauenhaften Woche, vollgestopft mit Extraterminen, viel Arbeit und gräßlichem Stress mit einem unserer Lieferanten, mag ich jetzt gar nichts mehr dazu schreiben.

Nein! Ich zeige mir und Euch die endlich gemachten Fotos eines handgesponnenen Stranges.

Etwas erfreuliches zum Schluß sozusagen:

„Frosted Lemons“

Corespun aus 3 Batts aus handgefärbtem Merino und Firestar und jeder Menge limonengrünem und zitronengelbem Angelina.

180g   und 250m

und an Heike L. und alle, die es auch wissen wollen:

Fairy Knit und Fairy Lace sind wirklich schmuseweich

„Morgenstimmung“ habe ich nach einem Foto aus Heikes Blog gefärbt, mit der gleichnamigen Musik von Edvard Grieg (aus Peer Gynt) im Kopf

„Sonnenuntergang“ war dieses Foto:

Dirk hat es in diesem Jahr im Urlaub auf Pellworm gemacht.

Und jetzt dürft ihr raten was ich bei „Homage a Pellworm“ im Kopf hatte…

Barbaramachtjetztkurzurlaubvormfernseher


 
 
 

4 Kommentare zu “völlig am Ende,”

  1. herr k
    15. November 2009 um 15:21

    der sieht total schön aus – der strang.
    und auf pellworm wäre ich jetzt auch gerne. und nicht nur kurz.
    sagt
    lieb grüßend
    der herr k

  2. Heike L.
    16. November 2009 um 22:19

    Wunderschönes Foto vom Sonnenuntergang! Und sehr hübsche Frosted Lemons 🙂 Bin gespannt, was daraus wird.
    Und ich mußte auch sofort an Edvard Grieg denken, als ich die Morgenstimmung gesehen hab. Ein sehr eindrucksvolles Musikstück, das höre ich auch sehr gerne.
    LG,

    Heike

  3. Miri
    17. November 2009 um 13:42

    Wenn ich’s so sagen darf: saustark schaut’s aus, dein selbergemachtes Garn!!
    (Meine eigene Spinnerei liegt immer noch brach, damit ich mit den Weihnachtsschals hinterher komme…)
    b.t.w.: wo lernt man so was?? (wenn man nicht zu Spinntreffen kommt)

  4. dibadu2008admin
    21. November 2009 um 14:26

    @ Miri,
    Danke fürs Lob.
    Also bei einem Spinntreffen war ich auch noch nie, würde ich vielleicht gerne mal…
    Ich lese viel, habe ein paar (englische)Bücher mit guten Beschreibungen und der Rest ist üben und ausprobieren.
    Barbara

Kommentar abgeben:

-->