Gestrickfilzt

oder Strickgefilzt, oder Filzgestrickt, nee, das ist falsch, zumindest der Reihenfolge nach.

Ellen hat es ausprobiert, was ich noch nicht geschafft habe, und so schmücke ich mich, bzw. meinen Blog hier mit fremden Federn.

Dieses niedliche Täschchen hat sie nämlich aus dem Rest Ihrer Funny Blue Socken extra für mich erst gestrickt und dann in der Waschmaschine gefilzt.

Danke liebe Ellen, so sind wenigstens ein paar der der vielen kleinen Dinge in meiner Kuddelmuddelstrickecke immer beisammen 🙂

Und dann hat sie noch ein Probestück gemacht, aus drei verschiedenen Färbungen des selben Garnes. Das ist vielleicht weich….

Und was daraus geworden ist zeige ich demnächst an dieser Stelle

Und das allerbeste daran: die Farben sind so geblieben, wie sie vorher waren!

Barbara


 
 
 

2 Kommentare zu “Gestrickfilzt”

  1. Ellen
    19. Mai 2009 um 16:56

    Ja, das ist wahr! Und es hat Spaß gemacht, das mal auszuprobieren.
    Fahre morgen zu Sabine nach Dänemark und nehme ihr die schöne Wolle mit!!! 5 Stunden Autobahnfahrt, da kann ich schön stricken während Detlev das Auto lenkt:-)
    Melde mich nächste Woche wieder,
    liebe Grüße Ellen.

  2. Heike Gittins
    20. Mai 2009 um 15:25

    Dieser Probelauf war sogar schon in Wales bekannt…ja Schwesterlein du kannst das schoen.
    Stricken und dann filzen ist wirklich etwas feines, man kann soviele schoene Sachen damit machen…wie zum Beispiel Shibori
    Ich bin mal gespannt was aus dem Probestueck gemacht wird!!

    Ich fliege morgen nach Italien in die Toskana zum Ideen sammeln fuer neue Designs. Ich freue mich schon so 🙂

    Liebe Gruesse
    Heike

Kommentar abgeben:

-->