Sommerloch

was man so im algemeinen als Sommerloch bezeichnet: das nicht vorhanden sein reger Aktivität in mancherlei Betätigungsfeld, verursacht durch große Hitze….

So gibt es ein Sommerloch in der Bundesliga, das wurde ja dieses Jahr durch die WM perfekt überbrückt, zumindest bisher. Aber dieses Loch ist mir eigentlich eher egal.

Das Sommerloch in der Politik – Sommer-Loch?!?

Das Sommerloch beim Stricken, allzuviel habe ich davon noch nicht bemerkt. Das kann aber daran liegen, dass ich in diesem Jahr erstmals als Auststeller auf Märkten unterwegs war. Jedenfalls gibt es für mich genug zu tun.

Ein herzliches Dankeschön für all die Grüße hier in den Komentaren, oder per Mail.

Am vergangenen Wochenende habe ich alle Hände voll zu tun gehabt, alles in den Shop zu bauen. Und das bei ca. 45°C im Zimmer mit dem Haupt PC…

Darum kam es auch nur klerkerlesweise.

Das nächste Update ist gefärbt und trocknet vor sich hin. Dieses Mal dürfen sich wieder vor allem die Sockenstricker freuen, denn es gibt nach langer Pause endlich neue Melodien und auch Lausbuben. Aber das am kommenden Freitag erst.

Zusammen mit einigen Mitstreitern werde ich mir diesen Sommer mit einer neuen Stola versüßen, also stricktechnisch. Hat noch jemand Lust mitzumachen?

In Leipzig beim Wollefest war ich  auf der Suche nach einer Anleitung für eine breite Stola, die nicht aus der puren x-fach Wiederholung eines Musters besteht. Und da hing bei Birgit (Freyer) diese rote Stola namens Cathedral.

Mit Martina und Barbara war schnell ein Knit along beschlossen und so werden wir am Samstag mit noch einigen anderen anfangen diesen wunderbaren Entwurf zu stricken.
Meine Cathedral wird lindgrün, weil zufällig mein neuestes Sommerkleid hellgrün ist. Der dazugehörige Bolero hat Pink in der Kante, drum habe ich aufs Lindgrün pinke Sprenkel gefärbt….

Und worauf ich mich mindestens genauso freue ist die Wolle, die ich dafür gefärbt habe. Denn von diesem Material träume ich schon seit über zwei Jahren.

Luxus pur aus 65% Kaschmir und 35% Seide. Einmal angefasst und man mag es nie mehr loslassen. Darum habe ich es nach fachmännischer (oder besser Fachfrauischer) Übersetzungsberatung durch Antje „Maravillosa“ genannt. Spanisch für wunderbar und traumhaft, also etwas ganz außergewöhnliches.

Endlich rückte die Verwirklichung dieses Traumes in greifbare Nähe und ich konnte mir ein Testkontingent bestellen. Es gibt dieses Garn mit Lauflänge 400m/100g und 1000m/100g

Da ich mir nun auch (noch) nicht beide Qualitäten leisten kann, wird es der Stimmungslage entsprechend  das mit 1000m Lauflänge werden. Und das heisst dann „Maravillosa fina“ – die zarte Maravillosa… Es kommt vVorraussichtlich im Herbst und dann in 50g Strängen.

Bei besagtem großen Update von letzter Woche waren diese Schätze auch dabei. Vielleicht ein Glück für Eure Geldbeutel, dass man dieses Garn am Bildschirm nicht anfassen kann…

…aber ich kann Euch ja verraten, dass es unendlich sanft und weich ist. Schon das Verstricken ist sinnliches Tun, das Ergebnis Verführung pur….

Barbaraimwollehimmel


 
 
 

Ein Kommentar zu “Sommerloch”

  1. Wapiti
    14. Juli 2010 um 11:51

    Das hört sich ja ganz wunderbar an mit dem schönen Tuch aus Deinem Traumgarn 🙂
    Und so wunderbare Farben hast Du davon gefärbt – hach ♥
    Nun warte ich mal auf die Melodies und entscheide dann, ob mir danach ist, mir auch solchen Luxus zu gönnen 🙂
    Doch die Atribute sanft, weich und sinnlich lassen ja kaum eine andere Antwort als: Ja! zu 🙂

    Liebe Grüßle,
    Nane

Kommentar abgeben:

-->