Etwas aus dem Tritt

bin ich durch das Wollefest denn doch gekommen.

So einiges gab es noch aufzuarbeiten und so ganz durch bin ich noch nicht. Dann habe ich festgestellt, dass „Bad Meinberg spinnt“ ja auch schon fast vor der Tür steht und ich doch zumindest mit den vorbereitenden Planungen beginnen sollte.

Naja, immerhin werden wir nicht noch in letzter Minute Flyer drucken lassen, da diese schon fertig sind.

Aber ein Shopupdate habe ich doch hingekriegt. Zum Teil besteht es aus Resten (Elfenstäube) von Leipzig und zum Teil aus Neuem:

Ein opus Etudes habe ich gefärbt. Die Namen der Färbungen zeugen von meiner heutigen Alberlaune…

Und dann, weil sie doch für etwas Aufsehen in Leipzig gesorgt haben: habe ich noch einen Schwung Lausbuben fabriziert. Damit auch diejenigen, die weder ein Abo haben, noch nach leipzig konnten wenigestens die Chance haben einen zu erstehen.

Und dieser ist meiner! Ich habe bisher auch noch keinen behalten…

Ein wenig Entspannung muß aber nun auch noch sein, so werde ich noch ein wenig an der Familiendecke weiternadeln. Im Moment ist dieses Garn an der Reihe:

Ich wünsche Euch viel Sonne von Außen und von Innen…

Barbaraschrittfürschrittvoran


 
 
 

Ein Kommentar zu “Etwas aus dem Tritt”

  1. Yoga Vidya Gelenkübungen Teil 1: Finger, Handgelenke etc.
    6. Juni 2010 um 01:46

    […] Neues aus Funniesland » Etwas aus dem Tritt […]

Kommentar abgeben:

-->