Adventskalender

ja, auch unsere Kinder bekommen jedes Jahr einen.

Vor 5 Jahren haben wir mal meine Schiegermutter gebeten für diesen Anlass Säckchen zu nähen. Und sie hat es tatsächlich gemacht: Sie nähte 96 Säclchen aus glänzendem roten Pannè Samt mit roten Pailletten. Versah jedes Säckchen mit Tunnelzug und silbernen Kordeln zum schliessen. Also eine echte Luxusvariate. Die wir uns auch wirklich in Ehren halten.

Michel fargte neulich, ob wir die dieses Jahr wieder aufhängen. Als ich dann sagte, dass wir die halt vom Dachboden holen müssen, meinte Sonja: „Oh, die armen Fledermäuse haben dann ja gar keine Schlafsäcke mehr“

Also: Die Fledermäuse schlafen nicht bei uns unterm Dach, sondern im Kirchturm neben an Und ausserdem sind die Säckchen in einem Karton gut verpackt!

Gefüllt werden die dann jedes Jahr mit anderen Kleinigkeiten, vor allem Naschwerk, um das Warten zu versüßen.

Michel hat ja die bereits mehrmals erwähnten Socken drin.

Zwei Paare hatte ich noch geschafft

und Dank Ellens fleißiger Mithilfe sind es nun insgesamt 8 Paare.

Hach, waren das noch Zeiten, als uns der Advent lang wurde und wir das Warten kaum ertragen konnten…

Viele Grüße

Barbarawieimmerinhektik


 
 
 

Kommentar abgeben:

-->