Großvaterschal

Als neulich die große Kiste mit den Garnen von Manos del Uruguay ankam, half mir Annika beim Auspacken und Stränge-drehen. Es ist bei uns durchaus so, dass auch die Kinder hin und wieder einen Blick auf unser Treiben werfen und vor allem auch einen Blick für Qualität und Farben haben.

Diese Silk Blend ist schon beim Anschauen ein Fest. Und wenn man sie dann auch noch anfassen darf, dann weiss man endgültig, woraus der nächste Pulli sein soll, oder wenigstens ein Schal.

Bei dieser Farbe meinte dann Annika: „Ui, das ist aber mal ein buntes Grau“

So ganz vergessen hat sie dieses Erlebnis mit Garn und Farbe nicht. So kam sie nun auf die Idee Ihrem Opa einen Schal zu weben, auf dem Knitters Loom.  Nach etwas rumdrucksen kam sie dann mit der Frage: „Darf ich einen Strang von dem bunten Grauen haben?“

Sie durfte! Und so webte sie in Windeseile einen Schal für ihren Opa zum Geburtstag. Es ist ein fühlbar edles Stöffchen aus Merino mit Seide…

… und der Opa hat sich sichtlich gefreut.

Hier nun Annika und ihr Großvaterschal auf Aufnahmen im Großelterngarten:

hier noch einer, der fror. Denn es war kalt am letzten Sonntag…

Barbaragleichgemütlichaufdemsofamitstrickzeug


 
 
 

6 Kommentare zu “Großvaterschal”

  1. Franzi
    21. Oktober 2009 um 07:48

    Das ist ein so tolles edles Stück geworden. Mein Kompliment an die junge Künstlerin. Die „bunten“ Farben kommen durch das Weben perfekt raus. Und ich glaube gern wie doll der Großvater sich gefreut hat.
    Die Wolle ist toll, muss mal im Shop gucken.

  2. Ellen
    21. Oktober 2009 um 12:49

    Oh ja, der Schal ist wunderbar! Toll Annika, da hast du echt was Feines für deinen Opa gemacht!

  3. Helga Kern
    21. Oktober 2009 um 17:27

    Hallo, Annika und Barbara. Vielen Dank für die schönen Bilder mit dem Schal. Wir haben uns sehr darüber gefreut. Der Schal wird bald zum Einsatz kommen. Herzliche Grüße von Oma.

  4. Claire_Fraser
    22. Oktober 2009 um 08:08

    Uiih, der Schal ist aber wirklich super geworden. 1. kommen beim Weben die Farben so richtig gut raus und 2. ist der so schön ordentlich geworden. Ich hätte jetzt fast gesagt – wie gekauft – aber das würde ich persönlich in dem Fall fast als Beleidigung auffassen.
    Nein, hat sie wirklich toll gemacht und dass sich der Opa sehr gefreut hat will ich gerne glauben.

  5. herr k
    23. Oktober 2009 um 06:12

    wunderschön. der sieht so warm und weich und gemütlich aus… toll!
    findet
    der herr k

  6. Quietsch
    23. Oktober 2009 um 18:28

    Hallo Annika,

    der Schal ist klasse geworden! Die Streifenbildung einfach klasse
    Barbara, Du hast ein sehr talentiertes Kind, ganz wunderbar.

    Liebe Grüsse
    Juliane

Kommentar abgeben:

-->