Schwuppdiwupp

ist wieder eine Woche vorbei. Zwei! – wenn ma es genau nimmt!

Zur Zeit ist es ja schon fast wieder zum verrückt werden, wie schnell die Zeit vergeht. Angefüllt mit vielen Dingen, die noch mit dem Schuljahresstart zu tun haben, aber auch mit dem unaufhaltsam nahenden Weihnachtsfest. Denn – wenn man etwas Gestricktes, oder sonstwie Wolliggefertigtes zum Fest für die Lieben unter den Baum legen mag, so muss man so langsam Pläne machen und eventuell auch Wolle kaufen…

So habe ich neben allem Mutter-sein und Haushalt-in-Gang-halten diese Woche 100 Stränge Wolle gefärbt, gespült, getrocknet (blödes Wetter), gezwirbelt und ettikettiert… (zur Erinnerung, das sind so ca. 50 Arbeitsstunden)

Das passt schon alles noch, nur das bloggen kommt ein wenig kurz, weil zum einen mag ich ja nicht immer das selbe schreiben und zum anderen habe ich schlicht nichts, was es zu zeigen gäbe..

… nun ja, fast nichts.

So gab es ein paar zaghafte Experimente in Sachen Knäuelfärbungen (huhu Heike L.)

Mal schauen, ob da dann auch mal eine Sonderausgabe daraus wird, wenn ich ein paar zusammen habe.

eines ist so geworden:

bewusst ein wenig kleiner (für Größe 34 reichen noch 60g), weil sich unser Jüngster Socken bestellt hat, die ihm passen, schliesslich sind ihm alle zu klein, die ihm (bzw. den älteren Geschwistern) die Oma vor ein paar Jahren in Massenproduktion gefertigt hatte. Ja, auch die Kleinsten werden unaufhaltsam größer – seufz!

Wie war das noch mit Planungen fürs große Fest???

ein Socken ist auch schon fertig, aber der ist gerade als Vorbild bei Ellen, weil die mir hilft den Adventskalender voll zu kriegen für Michel…

ich wünsche Euch allen einen schönen Sonntag

Barbaradiejetztnocheinweingamadventskalenderbastelt


 
 
 

Ein Kommentar zu “Schwuppdiwupp”

  1. herr k
    21. September 2009 um 15:23

    ausnehmend schön – vor allem die farben sind wirklich gut in der kombination… wie das wohl verstrickt aussieht?
    fragt sich vorfreuend
    der herr k

Kommentar abgeben:

-->