Eins noch

Von einer langjährigen Freundin, die vor einigen Jahren weggezogen ist, erhielt ich zu meinem Geburtstag auch noch eine Karte.

Vor kurzem war sie hier hereingeschneit, mit ihren 4 Kindern und überrumpelte mich mitten beim Färben. Schnell waren die Jahre überwunden, hatten wir uns viel zu berichten und zu sagen, da doch unser Kontakt eher sporadisch geworden ist.

Früher haben wir in einer WG viel von unserem Leben geteilt, waren gemeinsam kreativ. Sie hatte immer die Gabe für alles ein treffendes Zitat parat zu haben. So auch zu meinem Geburtstag. Sie schickte mir ein Gedicht von

Kristiane Allert-Wybranietz:

Reine Handarbeit

Wir stricken unser Leben.

Manche wählen ein kompliziertes Muster,

andere ein schlichtes.

Es ist ein buntes Maschenwerk

oder ein Stück in tristen Farben.

Nicht immer können wir

die Farbe selber wählen;

und auch die Qualität der Wolle wechselt,

mal weiß und wolkenflauschig, mal kratzig und hart.

Die einen stricken liebevoll und sorgsam,

andere mühevoll und ungern.

Und so manchmal schmeißt einer

das Strickzeug in die Ecke.

Und öfters lässt Du eine Masche fallen,

oder sie fällt ohne Dein Zutun.

Du hast die Nadeln in der Hand!

Du kannst das Muster wechseln,

die Technik oder das Werkzeug.

Nur aufribbeln

kannst Du nicht

ein klitzekleines Stück.

****

Und für alle, die jetzt noch was zum gucken haben wollen:

Bluefaced Leicester Kammzüge aus dem kleinen Shopupdate von heute

Barbaradienichtsausihremlebenaufribbelnmöchte


 
 
 

3 Kommentare zu “Eins noch”

  1. Ellen
    28. August 2009 um 11:25

    Das ist ein tolles Gedicht!
    Ein schönes Wochenende
    Ellen

  2. Claire_Fraser
    28. August 2009 um 12:31

    Das ist ja wirklich mal ein schönes Gedicht. Da steckt soviel Wahrheit drin.
    Und schön wenn man solche Freunde hat.

    Nachträglich noch alles Gute zum Geburtstag
    Claire

  3. Astrid
    28. August 2009 um 18:16

    Das Gedicht ist wunderschön! Na und die Stränge erst, schade das ich (noch) nicht spinnen kann!

    Liebe Grüße
    Astrid

Kommentar abgeben:

-->