Schattenspiele

Das Thema „Illusion knitting“ fasziniert mich schon eine ganze Weile.

Gemeint ist hier eine Stricktechnik, bei der im Grunde nur rechte und linke Maschen gestrickt werden. Immer zwei Reihen in einer Farbe.

Durch die geschickte Verteilung der rechten und linken Maschen sieht man beim Strickstück in der Draufsicht nur Zweireihenstreifen. Blickt man allerdings schräg auf das Strickstück, ergeben sich Zeichnungen, die an ein Relief erinnern…

Soweit die Theorie – in der Praxis habe ich es noch gar nicht ausprobiert, das wird sich aber ändern und dann gibt es auch mal ein Foto.

Vor gut einem Jahr gab es im Strickmagazin „the knitter“ eine Anleitung die genau diese Technik nutzte. „Read between the Lines“ ist ein asymmetrisches Dreieckstuch, das aus zwei Whirl Knäueln gestrickt wird.

Und genau da beginnt der Spaß. Es gibt so viele Whirls, dass man sich vielleicht nur schwer entscheiden kann. Aber für jedermann ist sicherlich eine Lieblings Kombination dabei.

Fruity ‚o‘ Tutty und Strawberries & Scream

Banana Cream Hi und Brambleberry

Peppermint Patty Cake und Sherbet-Rainbow

Rosewater Cocktail und Velvet Sunrise

Die Anleitung war ein derartiger Erfolg, dass die gleiche Designerin auch noch eine Häkelversion davon entwickelt hat: „Crochet between the Lines“

Und da konnte ich dann nicht mehr wiederstehen und habe mir zwei Whirls ausgesucht und losgelegt

Ich habe mir „Turkish Delight“ und „Tasty Nom Nom“ ausgesucht. Es häkelt sich ganz flott wenn man erst mal den Rhythmus gefunden hat. Und wenn das Häkeltuch fertig ist stricke ich mir vielleicht die gelbe Variante von oben…

Allen, die es auch gerne ausprobieren möchten, legen wir die Anleitung nach Wahl zur Bestellung mit mindestens zwei Whirls kostenlos dazu. Bleibt nur noch zu sagen, dass beide Anleitungen in englischer Sprache sind.

Barbarahäkeltillusionen


 
 
 

Die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag wurde deaktiviert.

-->