Salzsee

Es begab sich während des diesjährigen Leipziger Wollefestes….

Ich stand am Rand unseres Zeltes und verspeiste gerade mein Mittagessen in Form eines Steakbrötchens. Und weil da eben gerade nur Sonja da war um zu kassieren, bildete sich eine Schlange.

Vor mir stand da geduldig wartend eine Kundin. In der Hand einen Strang KidSilk Lace in der Färbung „Salzsee“. Sie war ganz begeistert, dass diese Färbung wirklich aussieht, wie ein Salzsee.

Sie hatte Chile bereist und war auch in der Atacama-Wüste gewesen. Dort gibt es auf großer Höhe Lagunen, Salzseen und die sähen genauso aus, wie meine Färbung…

Ich fragte sie um ein Foto und ob ob ich es denn verwenden dürfte – hier sind zwei:

Salar de Atacama (2400m)

Salar de Tara (4800m Altiplano)

Herzlichen Dank dafür noch einmal an dieser Stelle.

Da bleibt nicht mehr viel zu sagen.

ich habe noch nie einen Salzsee gesehen. Die Färbung entstand aus der Suche nach einer kühlen, pastelligen Färbung, die zur diesjährigen Sommermode passen sollte.

Und einfach nur helles Türkis war mir zu langweilig, also wanderten einige Spuren anderer Farben mit in die Komposition und am Ende brauchte ich nur noch einen Namen.

Den bekam die Färbung dann, weil ich mir einen Salzsee eben genau so vorstellte, kühl, mit  Spuren von Braun und grün mit Schwefelgelb…

Barbarasuchtnochmehrfarben


 
 
 

2 Kommentare zu “Salzsee”

  1. Sabine
    12. Juni 2013 um 21:10

    Hallo Barbara,

    die Farbe ist dir wirklich gelungen. Ich mag deinen Salzsee sehr, egal auf welcher Garngrundlage.

  2. ULL-Rike
    4. August 2013 um 22:11

    Hallo Barbara,

    merkwürdig, hier zu duzen, aber im Internet ist es ja so üblich, wenn wir uns in Bad Meinberg auch mit einem „Sie“ begegneten.
    Ich habe letztens den „Salzsee“ als Seide-Leinen-Garn und als Kid-Mohair von Dir gekauft. Dazu verführt hatte mich meine Freundin Monika, die das Mohairgarn „Salzsee“ in der Hand hin und her bewegte und sich einen Strang kaufte, „und sei es nur, um ihn als Handschmeichler zu benutzen“, wie sie sagte. Wir beide interpretierten die Farbzusammenstellung, die ja im Strang immer anders wirkt als verstrickt, eher als Fjordfarbenkomposition, die wir in unseren Norwegenurlauben so lieben. Nun habe ich begonnen, das Garn zu einem Heidetuch zu verstricken, dabei beide Garne wechselnd. Und ich muss sagen, dass die Bezeichnung „Salzsee“ tatsächlich passender ist als „Fjordmosaik“ es wäre.
    Sobald mein Tuch fertig ist, werde ich es in meinem Blog posten. Du bekommst dann den Link von mir.

    Liebe Grüße um die Ecke,
    Ulrike

Kommentar abgeben:

-->