Fine Tweed

Ich wollte euch hier auch noch einmal die Fine Tweed von Rowan vorstellen.

Zugegebenrmaßen hatten es mir diese netten kleinen 25g Bällchen besonders angetan.

Auch die Farbpalette mit 24 wunderbaren, aufeinander abgestimmten Farben und das Garn selbst sind etwas ganz Besonderes.

Logisch – es hat mich fürchterlich in den Fingern gejuckt, mir einige Knäule auszusuchen und mir etwas zu stricken.

Das Tuch Cladonia von Kirsten Kapur stand schon länger auf meinem Wunschzettel, gerade auch, weil mir da immer eine mehrfarbige Variante durch den Kopf schwirrte.

Also habe ich mir drei Farben ausgewählt und los gings.

Mit 4,5er Nadeln ergibt sich aus dieser Wolle eine weiches, dennoch dichtes Gestrick.

Benötigt hatte ich 3 Bällchen Braun, 2 in Rot und eines in Natur.

Die Textur ist tweedtypisch griffig, und geschmeidig.

Ein neuer Lieblingsbegleiter für kühle Herbsttage.

Sonja war mit dabei und half mir die vielen Farben zu arrangieren, Kombinationen zu finden und zu verwerfen – hachja

Sie ist gut in Kanada angekommen, gewöhnt sich dort ein und hat dort eine schönes Zuhause angetroffen.

Sie ist begeistert von den freundlichen Menschen, die ihr da begegnen, von der Schule und von der Prairie sowieso.

Vielen Dank für all Eure freundlichen Worte und Wünsche auf den letzten Eintrag

Barbaraaufherbstkursvollertatendrang


 
 
 

Ein Kommentar zu “Fine Tweed”

  1. Fadenstille
    22. September 2012 um 10:29

    Ich mag solche Tücher für die kühle Jahreszeit, es muss nicht immer Lace sein und viele Garne wirken dann erst recht….
    Beruhigend für ein Mutterherz, dass in der Ferne alles in Harmonie verläuft, deine Tochter wird immer von dieser Erfahrung profitieren…
    Herzlichst Anett

Kommentar abgeben:

-->