Forschungsarbeiten

In letzter Zeit habe ich einige Maschenproben fabriziert.

Alle miteinander gehören zu einem etwas größeren Forschungsprojekt namens Swirl:

Mancher mag das Buch zum Thema schon im Shop entdeckt haben:

Knit, Swirl!

Manch einer mag es auch schon in seiner Strick-Bibliothek stehen haben.

Es geht darin um Jacken die alle von der Grundform her ein Kreis, bzw. Oval sind

Jedenfalls sehen diese Swirls recht chic aus, finde ich zumindest und ich will so einen haben.

Und genau deswegen habe ich so viele Maschenproben gemacht. Zum einen um verschiedene Texturen zu prüfen – manche zu verwerfen. Zum anderen, weil es bei dieser Konstruktion von Strickstück schon ganz schön drauf ankommt, daß es einfach passt.

Und dann habe ich einfach mal losgestrickt, mit einem Garn, bei dem es gepasst hat. Ich wollte wissen und im Strickstück vor mir sehen, welche Arbeitsschritte wo was bewirken.

Und dann habe ich mich als Färberin auf das Titelmodell gestürzt. Denn schon der Name „Coat of many colours“ lädt ja förmlich dazu ein, diese „many colours“ auf Wolle zu bringen.

Das also war dann die nächste Forschungsreihe.

Herausgekommen sind dabei Garnsets mit je 5 Farben. Die Menge (10 Stränge) reicht auch für diesen Swirl in der größten Größe – solange man in der angegebenen Maschenprobe bleibt.

Zunächst wollte ich einfach nur einen ganzen Regenbogen färben, so in der Art des Riesentuchsets „La Grande“ vom letzten Jahr. Nachdem ich allerdings fertige Jacken gesehen habe, bei denen ein ganzer Regenbogen verwendet wurde, kam ich davon wieder ab. Denn die Wirkung in dieser Jacke ist dann nicht die gleiche, wie vielleicht bei einem Schal. Man nimmt diese vielen Farben dann nicht sortiert wahr, sondern vermischt. Und das wäre schade, um die Arbeit beim Färben und um die Arbeit beim stricken.

Das wiederum brachte mich auf die Idee für die zweite Sorte Garnsets:

Immer zwei Stränge Simply Lace und zwei Stränge Silkita.

Die Textur wird edel fließend, duftig leicht, ideal für einen großartigen Begleiter an kühlen Sommertagen.

Nachdem sich eine Kundin gewünscht hat so etwas in einer nicht zu bunten Färbung, passend zur Jeans zu haben, dachte ich einmal wieder über meine Reihe „Buntes Grau“ nach.

Somit sind diese Sets alle in gedeckteren Farben, zumeist Buntes Grau.

Eine davon werde ich mir selbst behalten und dann berichten, wie dieser nächste Swirl gedeiht.

Die anderen Garnsets gibt es ab sofort im Shop

Barbaraswirltbisdienadelnrauchen


 
 
 

2 Kommentare zu “Forschungsarbeiten”

  1. Juliane Fadenwirkerin
    28. Januar 2012 um 20:07

    Wow! Die untere Färbung im graublau (so zeigt es mir mein Bildschirm) ist schlichtweg traumhaft. *schmacht*
    Und so einen Swirl habe ich schon längere Zeit im Kopf. Habe mich nur noch nicht rangetraut.

    LG von Juliane

  2. dibadu2008admin
    30. Januar 2012 um 12:28

    Danke, Juliane!
    Dieses Graublau ist die Färbung „Nebel“ Und die Swirls machen wirklich Spaß beim Stricken. Trau Dich ruhig, die Anleitungen sind echte Schritt für Schritt Dinger

    Barbara

Kommentar abgeben:

-->