Archiv der Kategorie ‘Socken‘

 
 

Geburtstagskinder

hatten wir in der letzten Woche gleich zwei im Hause Wolff:

Da waren der zweitjüngste Sohn und der Hausherr höchstpersönlich.

So blieb neben der Färberei für die während-des-Urlaubs-Bestellungen und den Vorbereitungen für die Überraschungsparty für Dirk keine Zeit mehr fürs Bloggen, stricken, oder womöglich Fotografieren.

Nun, für diesen Sohn

habe ich also aus diesen Batts

dieses Garn

gesponnen und danach zu einem hübschen (wenn auch bei diesem Wetter völlig überflüssigen) Pullunder verstrickt.

Das Foto mit der Kombination Sohn / Pullunder kommt dann, wenn ersterer von seinem Urlaub bei den Großeltern zurück ist…

Der Dirk hat ein paar Socken bekommen – damit er keine kalten Füße bekommt beim Stricknadeln – Einpacken (Lager ohne Fußbodenheizung)

Das ist im Übrigen eine Serenade auf „Blue Knit“

Es ist ja bei manchen Sockengarnen mitunter mit etwas Nervenkitzel verbunden, wenn man Socken in Größe 47 stricken möchte. Aber nun sei es offiziel vermerkt, die Blue Knit reicht auch für Größe 47 bei Stinos und mit 70 Runden fürs Bein… Es war sogar noch etwas übrig…

Barbara

Leselehrgang

es gibt anscheinend manchmal etwas Verwirrung, wenn sich jemand versucht vorzustellen, wie Socken aus einem bestimmten Strang handgefärbter Wolle aussehen könnten.

In den meisten Fällen habe ich beim Färben recht klare Vorstellungen davon, wie was wird.

Die Cluster und auch die Lace & Co Färbungen kommen im großen und ganzen so raus, wie der Strang aussieht. Größere Farbfelder verteilen sich etwas und die Melierung wird lediglich etwas kleiner als auf dem Strang.

Bei allen „wild Funnies“, und ich zähle hier auch die Rhapsodien, Willis, Serenaden und was sonst noch kommen mag dazu, kommen beim Stricken immer zwei Runden aus einer Runde auf dem Strang. Das bedeutet, dass das, was auf dem Strang gegenüber liegt auf der Socke übereinander gestapelt wird.

Nun kann ich ja meine Stränge so zusammendrehen, dass möglichst niemand mehr durchblickt – auf Anhieb. Aber wenn irgendwie möglich, dann tue ich das so, dass man wenigstens einen kleinen Eindruck der Socke bekommt…

So hier bei der Färbung „Erinnerungen“

Der obere Strang ist „richtig“

die Socken werden im Idealfall einen blauen und einen lilanen Pol haben, mit jeweils purpurfarbenen Rändern, dazwischen ist Rostorange.

Der untere Strang ist so gewickelt, dass man ausser den Farben keine weiteren Aussagen treffen kann.

Schwieriger wird das bei den Rhapsodien, Rondos und Serenaden.

Da die einzelnen Streifen nicht symmetrisch angeordnet sind, kann man sie auch auf dem Strang nicht generell ordnen.

Alles was auf dem strang an den Enden zusammenkommt, wird auch auf dem Socken zusammenfinden. Das, was dazwischen ist, sortiert sich nach den Farbflächen, was bei den Serenaden auch wieder schwierig zu sehen ist:

Der Socken daraus:

Auf der einen Seite das Jeansblau, auf der anderen das helle Blaugrau. Dazwischen der Streifen in Petrol und die mit den Braunen und gelben Punkten.

Hier noch eine Serenade in Rot und Orange mit lilanen und gelben Punkten aus Funnies Cotto

Gestrickt von Ellen – Danke liebe Ellen fürs stricken und ausleihen!

Nun hoffe ich nicht endgültig alle Klarheiten beseitigt zu haben – ich werde auch weiterhin alle Fragen (zum Thema handgefärbte Wolle) beantworten, kommt man auch so etwas mit allen ins „Gespräch“

Barbara

Birch Leaf Socks

In den letzten Tagen ist auch mal wieder etwas gestricktes fertig geworden:

Die „Birch Leaf Socks“

nach einer Anleitung von Nacy Bush

Diese findet man in dem Buch „A Gathering of Lace“ von Meg Swansen (ich stricke mich durch…)

Es macht Spaß solche Muster auf Socken zu stricken und ich finde sie auch recht kleidsam.

Gestrickt mit luxuriösen Stricknadeln von Holz & Stein aus Elfenbeinholz aus meiner Lieblingssockenwolle „Blue knit“ in der Färbung Paula


Dazu muss ich sagen, dass es der Paula – Prototyp war und in dieser Färbung nicht so viele helle Stellen sind, wie hier bei meinen Socken.

Verbraucht habe ich 71 Gramm für meine Größe 39

Und wie es aussieht dürfen die ganz in Echt in meine Sockenschublade

Barbara

Mini-Michels Mini-Mojos

Sie haben es bis zu seinem 5. Geburtstag nicht mehr ganz geschafft, will heissen, ich war zu langsam beim stricken, oder zu spät dran.

Mojos für meinen jüngsten in Größe 32

Ja! meine Kinder leben alle auf großem Fuße

und noch einmal am lebenden Model:

irgendwie ist der Bursche ja dauernd in Bewegung…

Happy Birthday – Michel

Barbara

Friday Harbour

heißt das Muster meiner ersten Socken aus Funny Blue

Es stammt aus dem Buch „Knitting on the Road“ von Nancy Bush

Ich habe die Socken stur nach Anleitung gestrickt.  Herausgekommen ist dabei eine schmale Größe 39, also genau richtig für mein zweites Mädel, mit ihren langen schmalen Füßen.

Und hier noch ein Detail aus dem Bündchenmuster.

bleibt noch zu sagen, dass die Socken 65 Gramm wiegen und wirklich richtig kuschelig weich geworden sind.

Barbara

Schwesternbesuch

Ein Glück, dass meine Schwester heute zu Besuch gekommen ist.

Die Socken aus diesem Strang waren nämlich für sie bestimmt. In meinem Eifer und im große Pakete-pack-Betrieb vor Weihnachten war ich froh, als die Socken fertig waren und habe sie blitzschnell  erst in Geschenkpapier und dann in einen Karton gepackt – und ab ging die Post in eine ferne Stadt.

Weg waren sie und kein Foto gemacht. Umpf – und das wo ich die doch auch als Kategoriebild für den Shop haben wollte.

Aber sie sind mit der Schwester zu Besuch gekommen fürs Shooting – nun dürfen sie auch ihrer eigentlichen Bestimmung zugeführt werden und Schwesternfüße wärmen und zieren…

Barbara

Ein letztes Mal

…bekommen diese Socken hier einen Eintrag.

Jetzt sind sie fertig und ich werde nun auch verraten aus welchem Material sie sind.

Es war dieser Strang

aus 100% Bluefaced Leicester Wolle

Die Socken sehen nun so aus:

gestrickt mit Nadelstärke 2,5 im „Shadow rib“ Muster von Charlene Schurch

wiegen sie 69 Gramm

Das schönste daran kann man aber gar nicht sehen. Sie fühlen sich herrlich seidig an, schmeicheln den Füssen und wärmen fantastisch…

… für alle, die auch solche Socken erleben möchten gibt es diese Wolle ab Mittwoch Abend im Shop.

Zunächst als Willi Rondos, aber auch in allen classic – Färbungen

Barbara

-->