Archiv der Kategorie ‘Socken‘

 
 

Gewinner

Ich bin ganz geplättet von euren Komentaren zum letzten Eintrag. Habt herzlichen Dank für so viel freundlichen Zuspruch! Ich werde weiter experimentieren und solche wilden Sockenmalereien gerne des öfteren veranstalten.

Soeben habe ich die Gewinner der Sockenwollstränge vom Donnerstag ermittelt.

28 Lose (29 Komentare, aber ein Komentar war ja von mir selber) wanderten in den Topf.

Die Glücksfee, in diesem Falle männlich, zog drei Nummern und somit stehen die Namen fest:

5 – Susanne (Millefila)

7 – Sabine

15 – Kati

Herzliche Glückwünsche den Gewinnerinnen.

Da ihr zufällig alle drei eure Mail Adresse hinterlegt hattet, kann ich euch anmailen und um die Adresse bitten.

Und dann dürft ihr euch auch auf euer Paket freuen.

Barbarainsockenmalerlaune

Neue Sockenmaler

in den letzten Wochen habe ich beim Färben ein wenig experimentiert.

Herausgekommen sind dabei Sockenmaler, die irgendwo zwischen den bisherigen und den Wilden Willis von einst liegen.

Hier die dicken Sockenmaler auf 6-fach Sockenwolle

Die einzelnen Farbabschnitte sind teilweise kleiner, aber es kann dennoch eine Art zufälliger Pooling-Effekt entstehen. Verstrickt man diese Färbungen nicht zu Socken, dann ergibt sich eine grobe Melierung.

Ja und von diesen habe ich mir einen geschnappt und in Windeseile einen Socken gestrickt. Schließlich wollte ich ja auch wissen, ob meine Planungen aufgehen….

Und wenn ich mir den Socken so betrachte, dann würde ich sagen: Experiment geglückt?

Was meint ihr dazu?

Die übrigen drei aus dieser Serie verschenke ich – die werden am Sonntag Abend unter allen Kommentatoren an dieser Stelle verlost.

Sockenmaler, Sockpainters, Verlosung, Giveaway

For all who might step in and could not understand german: I have been somewhat experimenting with my Sockpainters Colourways and this is what came out:

Those 3 skeins from above are for giveaway to three random persons who left back a comment to this entry until Sunday evening (18:00 MEZ)

Barbarabrauchtauchmalabwechslung

Sockenmaler

von Zeit zu eit bedarf es der einen oder anderen Änderung.

Und ich finde, es ist mal wieder an der Zeit!

Dem aufmerksamen Beobachter wird es nicht entgangen sein, daß sich die Funnies classics so nach und nach rar machen.

Nein, ich habe nicht urplötzlich die verschiedenen Arbeitsgänge zur Färbung derselben vergessen, aber nach nun doch einiger Zeit wird es ermüdend, immer wieder die gleichen Färbungen zu wiederholen. Und weil ich gerne möchte, daß alle zufireden sind, ich als Färber und alle anderen als Kunden, habe ich schon einige Zeit gegrübelt.

Einfach die Stückzahl bei den Willis zu erhöhen fände ich nun auch nicht so prickelnd, auch alles andere nun noch etwas mehr zu machen, war mir zu einfallslos…

also, neue Ideenen braucht das Land: Ab dem kommenden Update (Freitag Abend) gibt es mal wieder etwas Neues bei dibadu:

Sockenmaler

habe ich diese neue Färbetechnik genannt.

So als Strangdurcheinander vielleicht noch etwas unspektakulär – wenngleich man schon ahnen kann, daß nun alles zumindest farbintensiver wird.

Ich habe mir mal einen kleinen Testpiloten dieser Sockenmaler auf die Nadeln geholt

Und angefangen für den jüngsten Wolff ein Paar Socken zu stricken

Ein wenig erinnert die Färbung an die Rhapsodien von einst, aber nur ein wenig

Für alle, die es selbst einmal ausprobieren wollen: Am Freitag abend gibt es sie im Update. Dieses Mal auf der gewohnetn Sockenwolle Funny Knit

Barbaramaltmalebendensockenfertig

Erstverkaufstag

lange erwartet und nun endlich da:

Ab heute im Shop und lieferbar!

Im Heft ein vielfältiger Mix aus Mustersocken, mal in Farbe, mal mit Struktur…

Passend dazu morgen bei uns im Update auch ganz besondere Sockenwolle:

bunte Melodien und Shimmering Twist – unsere Sockenwolle mit dem Zwinkern

Viel Spaß mit beidem!

Barbarakönntejaauchmalwiedersockenstrickn

Willis

Es begab sich vor einiger Zeit – Mitte März um genau zu sein – da startete ein Knit along mit Wilden Willis. Die Idee war es ein Hebemaschenmuster zu stricken, um die Wildheit der Willis zum einen zu bändigen und zum andern zu unterstreichen.


Und weil ich schon seit noch längerer Zeit genau sowas vorhatte wollte ich gerne dabei sein.

Also habe ich irgendwann mal einen Willi frühzeitig, also bevor er mir in den Shop entwischen konnte, zur Seite genommen. Nur kam ich nicht dazu den Strang zu wickeln, und schon gar nicht zum stricken…

Das Muster hatte ich bereits ausgedruckt und zurechtgelegt.

Für unsere Kurzurlaubsreise dachte ich, daß das genau das richtige Schnellprojekt wäre. Also noch am Abend vorher schnell den Strang wickeln lassen (Tochterkinder die sich langweilen….)

Und alles eingepackt.

Nur das Muster, das hatte ich vergessen, blöd nur, wenn man das 250km fern der Heimat und abgeschnitten von Internet (hat auch mal was) bemerkt.

Also habe ich mir selber ein Muster zurechtgebastelt, das ging dann so:

64M anschlagen und eine Runde rechts stricken.

Im übrigen jede zweite Runde rechts

Die anderen Runden so:

(1. und 3. Nadel) 3M re 1M abheben 4M re 1M abh 2M li 2M re 1M abh 2M re

(2. und 4. Nadel) 3M re 1M abheben 2M li 2M re 1M abh 4M re 1M abh 2M li

Beim Abheben immer den Faden hinter der Nadel

Ferse und Spitze kann man so machen, wie man mag, ich habe ausnahmsweise die Fersenwand einfach im Muster fortgesetzt, das geht am besten, wenn man vor der Ferse eine Runde rechts hatte.

Und morgen werden die hübsch in Papierseide gewickelt auf dem Geburtstagstisch unserer Ältesten liegen…

…denn die hat sich schon lange mal wieder ein Paar Socken gewünscht – ja und ein paar andere Dinge auch noch…

Barbarahatnocheinpaarlustigbuntepäckchenzupacken

Zurückgekehrt

kurz und knackig war unser Urlaub an der Nordsee auf Texel.

Wir haben die freie Zeit in vollen Zügen genossen – wir waren einfach nur Familie mit Zeit für Unterhaltungen, Spiele, Ausflüge, leckeres Essen, Fahradtouren, Ausschlafen und einem täglichem Bad in den Nordseewellen.

Das war am ersten Abend, an den folgenden Tagen waren die Wellen wesentlich höher und unsere Bekleidung geeigneter.

Wieder nach Hause gekommen erwarteten mich gleich mehrere Päckchen – privater Natur.

Zum einen waren es Geburtstagsgeschenke und zum anderen mein Wichtelpäckchen vom Tatort-Sommerpausen-Überbrückungs-wichteln.

Und das wollte ich Euch zeigen, denn solche Socken habe ich noch nie live gesehen.

Ein wirklich aufwändiges Muster und der Schnitt außergewöhnlich.

Und sie passen perfekt!

Begleitet wurden sie von einer Teetasse in Strickmantel – absolut originell! Und einer Tüte wunderbarster Saftgummibären – lecker!

Das Begleitschreiben schildert die Umstände der Entstehung der Socken, es liest sich wie ein Krimi und zeugt von wahrem Kämpefergeist der Absenderin.

Ein ganz herzliches Dankeschön an dieser Stelle für diese rundum gelungene Überraschung!

Barbaraerholtundfrischbestrumpft

Grüne Reisesocken

sind hier fertig geworden.

Reisesocken, weil sie noch heute verreisen werden…

Sie haben hoffentlich die richtige Größe für die Empfängerfüße. Ansonsten sind sie aus ganz normaler Funny Knit in einer Färbung, die ich als Vorstufe zur Winterwaldfärbung aus dem letzten Abo bezeichne.

Gute Reise!

Barbaramalschauenwasdertagheutesomitbringt

Dies und das

Es ist ja so, dass ich hier scheinbar auf Tauchstation gehe. Aber ich bin noch da und lasse mich nicht unter kriegen.

Nach einer Woche mit üblen Rückenschmerzen, wegen eines verrenkten Wirbels und auch einigem anderen Wirbel, ist mal wieder Wochenende.

Ob die ganze Arbeit getan ist fragt ihr? Nö, natürlich nicht!

Aber ich habe diese Woche mit den Kindern endlich mal gebastelt, ich habe Kekse gebacken und hier und da ein wenig gatan und gemacht.

Vorzuzeigen gibt es ein paar Socken, die ich dem Michel noch in den Adventskalender mogele.

Ich wollte ja schon längst mal was aus der Hacho von Mirasol stricken. Ja, das ist eine feine Wolle – weiches Merino, perlig gezwirnt. Für Socken ist sie allerdings etwas dick, entspricht in etwa einer 6-fach Sockenwolle.  Nun hat dann Michel auch ein paar Socken fürs Bett…

Gestrickt mit etwas zu dünnen 3,25er Nadeln sind sie recht fest geworden. Aber immerhin hat mir für die Größe 34 ein Strang mit 50g gereicht.

Ansonsten gibt es nur ein paar Maschenproben und Geheimprojekte, von denen ich noch nicht mal weiss, ob die für ihren Auftritt unterm Tannenbaum fertig werden…

Und dann werde ich mich gleich wieder hier verkrümeln und an den geheimen Dingen weiter machen. Aber nicht ohne euch einen schönen dritten Adventssonntag gewünscht zu haben.

Barbaragehtindenwintergartenundschautbeimspinnendenschneeflockenzu


Adventskalender

ja, auch unsere Kinder bekommen jedes Jahr einen.

Vor 5 Jahren haben wir mal meine Schiegermutter gebeten für diesen Anlass Säckchen zu nähen. Und sie hat es tatsächlich gemacht: Sie nähte 96 Säclchen aus glänzendem roten Pannè Samt mit roten Pailletten. Versah jedes Säckchen mit Tunnelzug und silbernen Kordeln zum schliessen. Also eine echte Luxusvariate. Die wir uns auch wirklich in Ehren halten.

Michel fargte neulich, ob wir die dieses Jahr wieder aufhängen. Als ich dann sagte, dass wir die halt vom Dachboden holen müssen, meinte Sonja: „Oh, die armen Fledermäuse haben dann ja gar keine Schlafsäcke mehr“

Also: Die Fledermäuse schlafen nicht bei uns unterm Dach, sondern im Kirchturm neben an Und ausserdem sind die Säckchen in einem Karton gut verpackt!

Gefüllt werden die dann jedes Jahr mit anderen Kleinigkeiten, vor allem Naschwerk, um das Warten zu versüßen.

Michel hat ja die bereits mehrmals erwähnten Socken drin.

Zwei Paare hatte ich noch geschafft

und Dank Ellens fleißiger Mithilfe sind es nun insgesamt 8 Paare.

Hach, waren das noch Zeiten, als uns der Advent lang wurde und wir das Warten kaum ertragen konnten…

Viele Grüße

Barbarawieimmerinhektik

Fast 6 auf einen Streich

oder aus einem Ball!

kleine Socken in Größe 34, weil sich Michel gaaaanz viele Socken gewünscht hat. Nun bekommt er 12 Paare im Adventskalender.

3 davon sind aus einem Zauberball Crazy „kleiner Fuchs“

sehen die nicht lustig aus? Nur für den letzten halben musste ich noch einen zweiten Zauberball anfangen…

jeder Socken wiegt genau 18g.

Es macht Spaß so einen Zauberball zu verstricken. Rapportwiederholungen sind Fehlanzeige. Wer also auf jeden Fall zwei identische Socken haben möchte, der sollte die Finger davon lassen.

Meinem Michel ist es sonst auch fast völlig wurscht, welche beiden Socken er zusammen anzieht.

Und demnächst wird es noch neue Zauberballfarben geben und auch 6-fach Zauberbälle und Lace Zauberbälle…

Barbaraheutevergnügtimgarten

-->