Archiv der Kategorie ‘Allgemeines‘

 
 

24 Sockenmaler

In diesem Jahr hatte ich die Idee einmal einen Shop-Adventskalender anzubieten.

Und warum nicht Sockenwolle? Meine Sockenmaler sind fröhlich bunte, manchmal zurückhaltende manchmal etwas vorlautere Unikatfärbungen.

Für unseren Adventskalender habe ich 24 davon gefärbt, die – und das ist der Clou – einen langen Fade bilden. 24 Stränge, die sich wunderbar dazu eignen Farbfolgen zu bilden. Und wem 24 zu viele sind, der pickt sich jeden Tag seine Rosine heraus, wenn es denn eine für den Betrachter ist.

Die Abfolgen funktionieren auch, wenn dazwischen mal ein oder zwei Stränge fehlen.

Die Stränge bleiben so lange online, bis alle verkauft sind, wenn weg, dann weg.

Das sind die Färbungen 1-5

Keine Sorge, es bleibt nicht den ganzen Monat lang grünlastig, ich habe den Farbkasten schon komplett verwendet.

Ihr könnt natürlich eure Bestellungen aus dem Adventskalender sammeln, dann fällt nicht für jeden Strang einzeln Porto an. Am besten, ihr gebt Selbstabholung als Versandart ein, dann wird das Porto gar nicht erst berechnet.

Am 13. und am 23. Dezember veranstalten wir dann hier intern ein großes Sammelpakete packen, damit die Stränge dann annähernd zeitnah den Weg in ihr neues Heim finden.

Und wo findet Ihr den Adventskalender?

Direkt auf der Startseite des shops, es ist der Baum mit den nummerierten Kugeln…

 

Barbaramitheimlichkeiten

Einladung

Heute war es endlich so weit und der erste Teil unserer „Christrose“ ging online.

In unserer ravelry Gruppe kann man sogar schon erste Anfänge bewundern…

Wer allerdings hier in der Umgebung wohnt, oder ein paar Kilometer mit dem Auto nicht scheut ist herzlich eingeladen zu unserem Anstrickevent. Gemeinsam werden wir morgen bei uns im Laden sitzen und den Anfang des Tuches meistern – versprochen!

Ab 12 Uhr geht es los und dann bis nachmittags um 4. Für Gebäck und warme Getränke ist gesorgt.

Und damit sich der vielleicht weite weg auch lohnt haben wir noch einiges vorbereitet für einen Sonderverkauf in den Räumen unserer Werkstatt.

Garne für schnelle Projekte, die auch als Geschenk in letzter Minute noch fertig werdn können. Wie z.B. dieser Cowl.

Die Anleitung gibt es kostenlos hier (im Blog) und hier (auf ravelry)

Barbarafreutsichaufmorgen

 

Advent, Advent…

Nein, ganz so weit ist es noch nicht, aber die kluge Frau sorgt vor…

Im letzten Jahr gab es zum ersten Mal Adventskalender, gefüllt mit kleinen Funnies – Strängen. Und weil die am Ende doch alle vergriffen waren und durchaus noch mehr Nachfrage gewesen wäre, gibt es in diesem Jahr eine Neuauflage davon.

Wie auch im letzten Jahr hat Annika zu jedem Kalender ein Stimmungsbild gemalt, welches die Farben einfängt, die im jeweiligen Kalender verborgen sind.

….einige sind schon vergriffen…

Und damit die Farben auch alle in einem Projekt vereint werden können, habe ich mir noch eine Stola dazu einfallen lassen.

„Warten auf’s Christkind“

…ein Adventskalender Schal mit einem Girlandenmuster, welches die Farbfolge zum Klingen bringt und euch die Geschichte der Färbungen zum Advent erzählt.

Natürlich lässt sich die Stola auch ganz wunderbar mit Mini Fade Kits arbeiten oder Resten, solange jeweils ca. 80m jeder Farbe vorhanden sind. Die Anleitung gibt es auch auf ravelry als PDF

Für den Mini Fade Schal habe ich drei solcher Kits verwendet. Die Proportion des Schals ist so recht gut, denn mit der geringeren Lauflänge des Garnes (gegenüber der Merino Sock) hatte ich auch 2 Mustersätze weniger angeschlagen.

Barbarawartetjetztimmernochaufschristkind

Socken Duo

Meine Socken Duos habe ich schon vor einiger Zeit „erfunden“.

Die ursprüngliche Idee war zwei unterschiedliche Färbungen auf Sockenwolle zu kombinieren. Ein Strang sollte recht plan gefärbt sein, der andere durchaus bunt, ein Sockenmaler eben…

Zu diesen beiden Strängen sollte sich ein Mini-Strang gesellen, der irgendwie zu beiden passt.

So weit die Idee und soweit auch direkt umgesetzt, so vor eineinhalb Jahren.

Eigentlich sollte es dazu auch gleich noch Anleitungen geben, damit man auch direkt eine Idee mitgeliefert bekommt, was denn damit zu stricken wäre.

Klar zwei Paar Socken! Aber die sollten dann schon die Färbungen richtig in Szene setzen. Und das ist mir erst jetzt gelungen.

Herausgekommen sind dabei die zwei Anleitungen:

„Glow“ Socks und „Skyline“ Socks. Die beiden haben wir auch in einem Heft vereint, das es nun druckfrisch bei uns im Shop gibt.

Socken Duos gibt es immer wieder frisch. Manche setzen dabei auf Kontraste, andere gestalten sich Ton in Ton. So sollte sich  für jeden Geschmack etwas finden lassen

Barbarafindetsockengehenimmer

 

 

Noro

die Farbwelt von Noro ist legendär…

Das Norogarn schlechthin ist die Kureyon. Ein reines Wollgarn in fröhlichen Buntstiftfarben. Es lässt sich ganz famos stricken und verbreitet einfach gute überall Laune.

Vor einiger Zeit wurde dieses Garn nun 30 Jahre alt!

30 Jahre gleiche Qualität, gleiche Brilanz und immer noch gleichermaßen beliebt.

Zum Geburtstag bekam es ein Buch.

Darin sind viele schöne Ideen verschiedenster Designer wunderbar in Szene gesetzt. Natürlich mit Anleitungen zum Nacharbeiten.

 

 

Es passiert mir selten, dass ich von einer Veröffentlichung so begeistert bin, dass ich am liebsten gleich midestens die Hälfte der Modelle nacharbeiten möchte.

Aber hier ist es so.

Und so strickte ich erst mal ein Tuch für meine Schwester zum Geburtstag. Allerdings aus dem etwas dünneren Schwestergran, der Kureopatora. Ein herrlicher Laceentwurf von Susan Ashcroft.

Blöderweise habe ich das Foto davon verloren….

Als nächstes musste es dann die Decke aus schmalen Schals werden, fürs Tocherkind zu Weihnachten.

Und nun gibt es noch einen Teppich für unser Gästezimmer, wenn es nach der Brandsanierung wieder in frischem Glanz erstrahlt und sich Gäste darin wohl fühlen können. Der wird aus der großen Schwester, Kureyon Air gestrickt und später gefilzt.

 

…ich bin sicher, dass ich noch 2-3 weitere Anleitungen aus dem Buch nacharbeiten werde…

Aber jetzt kommen erst mal die Sommergarne von Noro dran:

Taiyo

Sonata und Geshi

Alle drei haben einen Baumwollanteil und sind schmeichelweich. Ich denke, ich werde ein Top in aktuellem Grüngelb mit Natur stricken. Schade ist nur, dass auch mein Tag nur 24 Stunden hat….

Barbaravonnorogebannt

Bio Merinos

Eigentlich viel zu spät, wenn man es genau nimmt, kommt mein Beitrag zur Bio Merinos von Schoppel.

Als Neuheit wurde es bereits vorletztes Jahr vorgestellt und es ist wirklich ein wunderbares Garn. Zu allen tollen Eigenschaften zusätzlich ist es GOTS zertifiziert und damit ein rundum faires und umweltfreundliches Garn.

Aus zarter Merinowolle mit Leinen ist es genauso ungewöhnlich, wie faszinierend.

Ich selber verstricke es gerade in dem Tuch, welches ich im letzten Beitrag gezeigt habe (und welches leider immer noch nicht fertig ist)

Aber hier kann ich euch heute ein wunderbares Modell daraus vorstellen.

senfgelber Pulli mit Lacemustern und klassischer (Kurz-)Form. Die Anleitung dazu gibt es im Heft „Knit The Cat Nr. 9“  in den Größen 34/36 bis 42/44Dafür braucht man 7-9 solcher Knäuel

Aber seht selbst, ich lasse die Bilder mal für sich selber sprechen…

 

Das gewalkte Garn lässt sich hervorragend verarbeiten und die Textur des Gestrickes ist angenehm griffig und glatt. Das Leinen in Naturfarben gibt der Oberfläche farblichen Pep…

Was das für ein hübscher Schal ist, wollt ihr wissen?

Der ist gehäkelt und das Garn auch aus dem Hause Schoppel. 4 Bälle Edition 6 in der Farbe „Englischer Garten“ werden zu diesem duftigen Sommerschal…

Die Anleitung ist in „Knit The Cat No. 8“ zu finden und sicherlich sieht er in anderen Farben ebenso bezaubernd aus….

Barbarainfrühlingslaune

 

Fading Club

Twisted Fifties sind einfach ein Allround Talent. Man kann mit Ihnen lustige Streifen stricken, Farbübergänge zaubern oder auch je nach Färbung Fairisle arbeiten. Zwei Dinge sind in den letzten zwei Jahrenrecht populär georden: „Fading“ und „Marling“.

Ersteres bezeichnet eine Stricktechnik, bei der mit feinen Streifen ein scheinbarer Farbverlauf erzielt wird, zweiteres erzielt ähnliche Effekte indem man das Garn zweifädig verarbeitet und dann immer mal einen davon gegen einen weiteren eintauscht. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Und nun habe ich ein wenig weiter gegrübelt: Was wäre, wenn es einen Fading Club gäbe?

Eine Art Subskription für aufeinanderfolgende Färbungen?

Ich habe da ein wenig experimentiert, wie denn solche Färbungen aussehen müssten und so ein paar ganz nette Dinge sind dabei heraus gekommen:

Und ich denke, dass es klappen wird, was meint ihr?

Die Geburtsstunde des Fading Club rückt heran. Ich biete zwei, respektive 4 Varianten an. Für mich als Färberin sind bunte Dinge einfach wunderschön, so gibt es auf jeden Fall einen Club für alle, die gerne in Farben schwelgen und am liebsten alle Farben des Regenbogens in einem Projekt vereinen – naja, einige zumindest..

Andere lieben es eher zurückhaltend und schätzen facettenreiche Nuancen in Naturtönen. Auch dafür biete ich einen Club an.

Das wären zwei Varianten…

Die anderen beiden Wahlmöglichkeiten wäre die gleiche Färbeidee, jedoch auf unserer ebenfalls sehr beliebten Cool Merino

Geplant sind insgesammt 12 Färbungen, die in Päckchen zu je 4 alle zwei Monate verschickt werden. Wem das gefallen hat, der sollte sich dann beizeiten für die Fortsetzung anmelden. Aber ich werde das dann auch extra ankündigen.

Als kleinen Vorgeschmack habe ich euch die beiden großen Sets von oben in handliche Portionen zu je 4 Färbungen gebündelt.

Und für alle, die jetzt schon einmal einen so langen „Fade“ haben möchten gibt es das Set „12 Nächte“. In Anlehnung an die 12 besonderen Nächte zwischen Christi Geburt und der Erscheinung Christi am Dreikönigsfest, habe ich je einen besonderen Strang gefärbt.

Die gibt es alle nur solange der Vorrat reicht.

Den Club gibt es ab sofort bis zum Dreikönigsfest am 6. Januar 2019 zu bestellen. Die erste Lieferung dazu kommt dann im Februar.

Barbarainfärbelaune

Twisted Fifties

Twisted Fifties sind seid ihrer „Erfindung“ eines meiner liebsten Babys.

Das ist auch der Grund dafür, dass es die in so vielen verschiedenen Färbearten und Zusammenstellungen gibt.

Inzwischen haben wir auch schon eine ganze Reihe schöner Anleitungen für dieses Garn beisammen und es werden derer sicherlich noch mehr werden.

Echte Dauerbrenner sind dabei der „Carnevale Di Venezia“,

   „Trioculi“

 

oder auch „Triomania“.

Oh – und der „Poncho Maschenspiele“ nicht zu vergessen

 

So könnte ich jetzt noch weiter aufzählen. Auch einige unserer bisherigen Weihnachts KALs wurden aus Twisted Fifties gestrickt.  Die Anleitungen gibt es bei uns im Shop als PDF Dateien, oder auch auf ravelry unter gleichem Namen. Manche haben wir sogar im Druck vorliegen.

Es gibt aber auch eine große Neuigkeit zu unseren Fifties:

Wir haben sie ein wenig überarbeitet und uns eine Spinnerei in Deutchland gesucht, die uns unser Lieblingsgarn nach unseren Vorstellungen spinnen kann. Und wir sind fündig geworden.

Nun haben unsere Twisted Fifties 7m weniger Lauflänge pro Strang, dafür sind sie aber etwas knuffiger und der faden noch etwas plustriger.

Das Garn für unseren aktuellen Advents Mystery sind solche „neuen“ Fifties. Nach und nach wird es dann auch alle anderen Fifties-Varietäten auf diesem wunderbaren neuen Garn geben.

 

Barbarawollvergnügt

Advents Mystery

Es ist wieder so weit und unser inzwischen schon fast Tradition gewordener Advents Mystery KAL beginnt.

Wie auch in den Jahren zuvor stricken wir nach einer geheimen Anleitung von Barbara Laumbacher ein Tuch in 4 Teilen, die nach und nach an den Freitagen der Adventswochenenden veröffentlicht werden.

Die Anleitung ist kostenlos, eine Art Weihnachtsgeschenk an unsere liebe Kundschaft.

In diesem Jahr trägt das Design den Namen „Fliegender Teppich“. Die Fairisle Muster, die darin vorkommen werden, sind von orientalischen Teppichen inspiriert….

…aber mehr verrate ich jetzt hier nicht.

In unserer Gruppe auf ravelry werden schon seit einiger Zeit Farbkombinationen diskutiert und dem heutigen Tag entgegen gehippelt. Für dieses Design habe ich mir etwas neues einfallen lassen: Idealerweise strickt man den „Teppich“ mit Twisted Fifties und die kommen in zweierlei Sets zu je 4 Strängen.

Einem „Micro Fadient“ für den Hintergrund und einem „Farbquartett“ als Schmuckfarbe.

Gewissermaßen war das Thema ja nun in Richtung orientalisch vorgegeben und da es auch wiede irgendetwas mit Weihnachten zu tun hat, habe ich die Micro Fadients nach Orientalischen Städten aus biblischer Zeit benannt.

Es ist schon auch interessant, wie so ein Titel und die Inspirationsquelle dahinter die Farbwahl zu beeinflussen scheint.

Als ich anfing zu färben, dachte ich dass sicherlich Blautöne und neutrale Micro Fadients sehr gefragt sein werden. Bei den Quartetten setzte ich auch intensive Farben…

 

Was dann passsierte, hat mich doch verblüfft – es wurde auf einmal nach Braun gefragt und das häufig in Kombination mit Türkis. Sonst nicht so die Farben, die am gefragtesten wären. Gewürztöne musste ich schon mehrfach nachfärben, genauso wie „Jade“ oder eben auch Türkis…

 

Meinen Prototypen habe ich mit Türkis und intensiven Gelbtönen gestrickt – einfach, weil ich dachte, dass so eine Art Kombination nicht so häufig zu sehen wäre…

So bleibt es nun auf jeden Fall spannend. Der erste Teil der Anleitung ist bereits veröffentlicht und es wird emsig gestrickt…

Barbaraimfärberglück

Luxus Pur

wahrscheinlich vermuten die meisten schon, was jetzt kommt:

Ein Eintrag zu Artyarns.

Und ja, genau darum geht es – um diese dekadent luxuriösen Garne von Iris Schreier aus Amerika.

Wir sind einer der wenigen Shops in Deutschland, die diese Garne in großer Farbpalette führen und obendrein bei den verschiedenen Clubs dabei sind.

In den ungeraden Monaten gibt es hier immer eine jahreszeitlich inspirierte Färbung. Ursprünglich auf Merino Cloud, dem wunderbaren Garn aus Merino und Kaschmir. Für Verzierungen gibt es die gleiche Farbe auch auf Beaded Silk & Sequins light und seit neuestem auch auf Silk Dream, dem Seidengarn mit Lurexfaden, welches ich euch auch schon im vorigen Eintrag vorgestellt hatte….

Die Ausgabe für November heißt Scarlet Maples und ist der atemberaubenden Laubfärbung amerikanischer Ahornbäume abgeguckt.

Weil ich gerade keinen Ahornbaum zur Hand hatte, habe ich meine Stränge um einen Granatapfel gelegt und ich finde, das passt auch.

Ich liebe Granatäpfel und ich liebe diese Färbung. Sie ist grad so, als hätte Iris extra für mich gefärbt.

Und deswegen möchte ich mir auch einen Pulli daraus stricken. Begleitet werden die Garne immer von exklusiven Anleitungen. Bei dieser Ausgabe ist auch ein Top mit Blattornamenten dabei…

So weit bin ich gekommen, bis ich merkte, dass Größe L dann doch zu üppig für mich ist…

Da kommt mir der morgen beginnende November KAL gerade recht. Nach bekannter Artyarns Manier wird ein Top gestrickt. Diesesmal aus Dreiecken in raffinierter Konstruktion. Bei diesen KALs zeigt man zu Beginn das Originalgarn, mit dem man stricken möchte auf ravelry in der Artyarns Gruppe. Dann erhält man den ersten Teil der Anleitung. Sobald man den fertig gestrickt hat und wiederum ein Foto zeigt, geht es mit Teil zwei weiter.

Zeitdruck gibt es dabei keinen, aber jede Menge Spaß. Iris hat dafür besondere Kits zusammengestellt, die heute bei uns eingetroffen sind. Diese Kits bestehen aus je einem Strang Merino Cloud, Silk Daydream (Silk Dream ohne Lurex) und Beaded Silk & Sequins light.

Wer sich lieber selber die Garne zusammenstellen mag, kann auch damit mitstricken. Ich helfe auch gerne weiter, wenn sich jemand unsicher ist.

Die Anleitung ist in englischer Sprache. Die Strickmanöver jedoch nicht wirklich schwer….

Und nun freue ich mich auf Teil 1

 

Barbaraträgtdiesesweihnachtengranatapfel

-->